70 % Neigung – der spektakuläre Starthang wurde heute präpariert

Heute wurde der anspruchsvolle Starthang für die Weltcup-Abfahrt am 11.01. präpariert.

Nicht nur für unsere Ski-Ladies ist der Starthang mit 70 % Neigung eine große Überwindung, auch die Pistenpräparierung ist sehr anspruchsvoll und bei jedem Weltcuprennen eine besondere Herausforderung für unsere erfahrene Pistencrew.

Auf 2.176 Höhenmeter befindet sich der spektakuläre Start. Kalte Bedingungen und Bilderbuch-Wetter unterstützten die Arbeit. In den letzten Wochen haben unsere Schneekanonen beste Arbeit geleistet und so konnten bereits hervorragende Schnee-Bedingungen geschaffen werden. Heute wurde durch ein Pistengerät, das nur mittels Seilwinde diese Neigung von 70 % überwinden kann, der produzierte Schnee angeschoben und der Starthang präpariert.

Starthangpräparierung Video

 

 

Auch die restliche Weltcupstrecke ist in großartigem Zustand. Mutige Skifahrer testen die Kälberlochstrecke täglich und schwärmen von den hervorragenden Bedingungen für diese Jahreszeit. In den nächsten Tagen und Wochen beginnt die Endphase der Vorbereitungen für den Weltcup im Jänner. Das heißt, Geräte, Material, usw. wird angeliefert und in Position gebracht. Wir möchten uns schon vorab bei allen Weltcup-Helfern und Mitarbeitern für den unermüdlichen Einsatz bedanken und freuen uns auf ein erfolgreiches Weltcupwochenende in Zauchensee.

 

 

 

Auch unsere Sport-Landesrätin Mag. Martina Berthold freut sich auf die spannenden Weltcup-Rennen im Salzburger Land und wird natürlich auch die Bewerbe in Zauchensee live mitverfolgen. Wollt auch ihr bei den Rennen live dabei sein, dann sichert euch noch heute eure Tickets. Unter www.weltcup-zauchensee.at findet ihr alle Infos dazu. Wir freuen uns auf euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*